Styleelement Styleelement
Dr. Dr. Thomas Betz

Friedrich-List-Straße 18 | 46045 Oberhausen | Tel.: 02 08-3 77 60-0
» Zur Notfallnummer » Zum Kontaktformular

3D-Röntgen-Bilder für präzisere Diagnostik: die digitale Volumen-tomographie

Seit kurzem verfügt unsere Praxis über ein neues High Tech Gerät - einen digitalen Volumentomographen. Mit diesem Gerät können 3-dimensionale Aufnahmen in hochauflösender Bildqualität erzeugt werden.

Die Digitale Volumentomographie (DVT)

Die digitale Volumentomographie ist ein digitales bildgebendes Röntgenverfahren.
Mit diesem Verfahren kann ein im Strahlengang befindliches Objekt dreidimensional berechnet werden. Die DVT zählt zu den Schnittbildverfahren.
Während eines Umlaufes (min. 180° plus Öffnungswinkel des Röntgenstrahlers (ca. 20°)) um das abzubildende Objekt belichtet die Strahlenquelle einen gegenüberliegenden Sensor. Die dabei erhaltene Vielzahl von Aufnahmen wird in einer primären Rekonstruktion in einen dreidimensionalen Datensatz überführt. Der verwendbare Röntgensensor hat entweder eine runde Oberfläche (Konusstahlgeräte) oder nutzt einen flat Panel, deren aktive Fläche rechteckig ist. Das errechnete Volumen ergibt beim Konusstrahlgerät eine Kugel, beim flat Panel einen Kegel.
Der dreidimensionale Datensatz besteht aus Voxeln. Das Voxel ist die kleinste Einheit innerhalb der Daten, die gemessen werden kann. Je kleiner das Voxel, umso grösser die Auflösung des dreidimensionalen Bildes.
Die meistgenutzten Schnitte sind coronare und sagittale Schnitte, im Kieferbereich auch die sogenannten cross-sectionalen Schnitte. Der diagnostische Nutzen dieser Bilder liegt in der räumlichen Darstellung von Strukturen. Hartgewebe können ausgezeichnet befundet werden. Die tatsächliche Strahlenbelastung (effektive Dosis) ist bei der digitalen Volumentomographie im Mittel gegenüber dem vergleichbaren Verfahren der Computertomographie erheblich reduziert.

3D-Aufnahme

Indikationen zur Durchführung einer DVT

Die von der DGZMK veröffentliche Leitlinie "Digitlale Volumentomographie" (S1-Empfehlung) rückt vor allem folgende Anwendungsbereiche in den Vordergrund:

Endodontie

Parodontologie

Funktionsdiagnostik und -therapie

„Die DVT sollte daher den klassischen Kiefergelenk-Projektionsaufnahmen, z.B. nach Parma und Schüller, vorgezogen werden.“

Chirurgische Zahnheilkunde

Implantologie

Auf der Basis der DVT können geplante Implantationen, Aufbauten und Augmentationen, Schnittführungen und prothetische Restaurationen softwarebasiert simuliert werden.

Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie

Kieferorthopädie

Der Plus: zwei Sichtfelder

Das Gerät verfügt über zwei Sichtfelder (FOV = field of view) - zur optimalen Beantwortung Ihrer Fragestellung.

FOV 5,5 x 5,5 cm

FOV 8,5 x 8,5 cm

Was kostet eine DVT?

Die digitale Volumentomographie, durchgeführt von einem Zahnarzt, Oralchirurgen oder Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen, ist eine rein privatärztliche Leistung.

Die Privaten Krankenversicherer (PKV) und Zusatzversicherungen übernehmen bei rechtfertigender Indikation in der Regel die Kosten für eine digitale Volumentomographie. Gelegentlich lehnen die Versicherer im Zusammenhang mit dentoalveolären Fragestellungen die Leistungserstattung ab und berufen sich dabei auf den Paragraph 5 Nr.2 MBKK (Umfang der Behandlung). Das BGH urteilte diesbezüglich 1991, dass der Versicherer darlegungs- und beweispflichtig ist, dass das Maß der medizinischen Notwendigkeit überschritten ist, und nicht wie so oft gefordert der behandelnde Arzt. Ferner obliegt die Beurteilung der medizinischen Notwendigkeit einem neutralen Sachverständigen, der von der Zahnärztekammer, Ärztekammer oder einem Gericht bestellt wird.

Die Berechnung einer digitalen Volumentomographie richtet sich nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ 5370 und 5377). Der Preis für eine digitale Volumentomographie für gesetzlich Versicherte oder Selbstzahler richtet sich in unserer Praxis nach Indikation und Umfang der Untersuchung und beträgt maximal 256,47 Euro.

Wie funktioniert die Überweisung zur DVT?

Gerne fertigen wir in Ihrem Auftrag ein digitales Volumentomogramm für Ihren Patienten an.
Für die Überweisung zum DVT haben wir einen speziellen Auftragszettel erarbeitet. Sie können diesen unbürokratisch per E-Mail anfordern. Der Auftragszettel geht Ihnen per Post zu.

Nach der Aufnahme erhalten Sie den dreidimensionalen Datensatz zusammen mit einer Viewersoftware zur eigenen Betrachtung auf Ihrem PC. Zusammen mit dem Datensatz erhalten Sie einen schriftlichen Befund zur Aufnahme.
Die Verpflichtung zur Befundung liegt bei der die Aufnahme anfertigenden Praxis. Zum Betrieb des Gerätes ist die Fachkunde "Digitale Volumentomographie" bei der Zahnärztekammer nachgewiesen worden.